Warum Rund?

Zusammengefasst bedeuten die RundeSacheAbos:

✓ Gute Produkte kennenlernen
✓ Faire Unternehmen unterstützen

… eine runde Sache!

Du bist dabei, indem Du Dir etwas Gutes tust: Mit einem RundeSacheAbo kommen jeden Monat sinnvolle Produkte bequem zu Dir nach Hause. Zu den Abos

Was ist daran revolutionär?

Der Online-Handel ist bisher nicht gut organisiert. Er wird von großen Konzernen dominiert, die tendenziell auf zwei Dinge ausgelegt sind: Umsatzmaximierung ohne Rücksicht auf Verluste und Kosten drücken. Den Kunden wird dabei ein Bild von günstigen Preisen und Komfort gemalt.
Über die wirklichen Kosten wird geschwiegen, sie werden auf die Gesellschaft abgewälzt (z.B. Steuerumgehung, Umweltbelastung, Verdrängung des lokalen Einzelhandels) oder auf die Schwächsten in der Lieferkette (z.B. Kleinproduzent*innen, Fabrikarbeiter*innen, Paketbot*innen). Das ist weder schön, noch fair, noch notwendig.

Wir werden das ändern:

1. Gute Produkte verbreiten
Mit einem RundeSacheAbo bekommst Du hochwertige, fair gehandelte und nachhaltig produzierte Produkte. Dadurch tust Du nicht nur Dir selbst etwas Gutes, sondern verbesserst auch das Geschäft für diese Produzent*innen. Insgesamt verhilft ihnen das Abo-Programm zu mehr Bekanntheit und regelmäßigen Einnahmen.

2. Alternativen zu den Marktriesen unterstützen
Fairmondo ist als Online-Marktplatz in Hand der Nutzer*innen darauf ausgelegt, im Online-Handel für mehr Fairness zu sorgen. Fairmondo ist eine Genossenschaft, die sich zu fairem Verhalten und strikter Transparenz verpflichtet hat – und das nicht nur sagt, sondern demokratisch kontrolliert werden kann. Jedes Abo bedeutet potentiell regelmäßige Einnahmen für das junge Unternehmen, was wiederum dabei hilft, zu einem wirklichen Gegengewicht zu den Marktriesen heranzuwachsen. Mit jedem Abo wird also der Anteil des Online-Handels größer, der fair und nachhaltig organisiert ist.

 

Dezentrale Verbreitung
Der Clou an den RundenSacheAbos ist die dezentrale Verbreitungsstrategie:

Um das Abo-Programm und unser Netzwerk aufzubauen, brauchen wir keine riesigen Kapitalmengen und keine zentralistische Riesenbürokratie. Je nach Bedarf und Begeisterung können Menschen vor Ort weitere Abonnent*innen werben und sich dadurch ganz klassisch Prämien bzw. Vergünstigungen verdienen.
Lokale Partner können das Projekt dort wo sie sitzen vorantreiben, indem sie Abonnent*innen werben und als Sammelstellen funktionieren.

Zu den Abos